Werbespotter Werbung sehen, verstehen und sezieren :)

7Jul/10Off

smartpad 1&1 Eins wie keins

Es gibt genug Häme und Spott über die Spots von 1&1 im Internet, da darf sich jeder gerne seine Lieblinge aussuchen. Ich bin etwas irritiert über die grundsätzliche Strategie von 1&1. Erst stellt sich der nette Mann vom Kundenservice hin und sagt, dass der DSL-Anbieter ja jetzt seine Kunden vollkommen ins Herz geschlossen hat und immer ein offenes Ohr für sie hat. Dann kommt sogar "Vertrag" plötzlich von "vertragen" und die neue Offenheit kommt einem so seltsam vor, dass man wirklich Zeit braucht, diesen Sinneswandel zu glauben. Sollte das Unternehmen auf einmal wirklich ohne Knebelverträge sein, mit schnellem Service und Produkten, welche für sich selbst genommen schon so gut sind, dass die Kunden von sich aus beim Anbieter bleiben? Kaum glaubt man das, schiebt der Riese aus Montabauer plötzlich diesen neuen Spot hinterher, in dem es um das Smartpad geht.
Zack, alles wieder hin, was sie vorher versucht haben, gut zu machen.
Hallo? Das sind die Mails mit den guten Ideen und Anregungen, die ihr täglich bekommt? 🙂 Is klar, ihr bekommt täglich gerade mal eine Handvoll Mails? Ok, vielleicht mit guten Ideen oder wie? Also, das heißt, der Rest der Mails ist unglaublich großer Mist? Eventuell sogar von den größten Deppen der Welt, den Kunden, oder was?
OK, man muss ja nicht so hart darüber denken. Selbst wenn man darüber wegsieht, wird es jetzt nicht besser. Also mal angenommen: Ich gehe davon aus, dass er tatsächlich eine Handvoll Vorschlägen von Kunden hat, dann wird er ja jetzt wohl was vorlesen und sagen, dass 1&1 dieses und jenes so toll finden, dass sie es bald umsetzen.
Wieder daneben. 🙂

Also nochmal:
Das sind die Mails mit den guten Ideen, aber die interessieren uns nicht. Wir machen lieber ein Stück Technik, welches vorher schon niemand haben wollte, in ein neues Gehäuse, nennen es etwas anders und tun so, als wäre es genauso cool wie ein ähnliches Apple-Produkt. Also wirklich Leute, wenn das jetzt der große Wurf ist, mit dem ihr so an eure Kunden denkt, also dann weiß ich es auch nicht! Vielleicht ist das ehrlichste an dem Spot dann tatsächlich die Tatsache, dass 1&1 in dem Spot zugeben, dass sie einen Sch... auf ihre Kunden geben und schön weiter das machen, was sie sowieso wollen. Ob das ein gutes Produkt ist oder nicht, ist ihnen völlig egal. Ob das ganze jemand braucht oder nicht, auch egal. Hier nochmal der Spot zum Selbernachdenken:

Fast noch spannender ist die Kurzdoku zum Dreh des Spots mit Pepe Danquart. Daran sieht man mal wieder, dass selbst ein Oscar einen nicht vor Geldjobs bewahrt. 🙂